perspektivisch

POLITISCH SEIN, AN MORGEN DENKEN.

Umwelt & Freiheit. Die beiden Leitbegriffe stehen meiner Kandidatur voran. Sie treiben mich an, etwas in Gesellschaft und Politik zu bewegen. Ich sehe meinen Auftrag darin, das Mögliche zu tun, um das notwendige politische Umdenken für einen Erhalt unserer Umwelt zu etablieren, weil das eine Überlebensvoraussetzung für unsere Zukunft ist.

Umwelt im Kopf:  Mich bewegt seit geraumer Zeit der Gedanke, welche Auswirkungen unser heutiger Lebensstil haben wird. Dies ist umso bedeutender, da wir die Folgen unserer auf permanenten Verbrauch ausgelegten Wirtschaftsweise am stärker werdenden Druck auf unsere Umwelt ablesen. Wie können wir gut leben, und dennoch schonend mit unseren Lebensbedingungen umgehen?

Überzeugt bin ich davon dass wir die Diskussion über eine ressourcenschonendere Gestaltung, über neues grünes Wirtschaften weiter vorantreiben müssen mit Partnern in Wirtschaft und im Umweltschutz.

Freiheit im Herzen: Sprechen wir über Lösungen, denn von alleine ändert sich nichts. Lasst uns wieder Freude an der Gestaltung unserer Zukunft entwickeln. Freiheit ist Voraussetzung für die Sicherheit unseres sozialen Miteinanders! Die notwendige Motivation dazu kommt bei mir aus meiner pädagogischen Arbeit. Das Schaffen einer stabilen Grundlage, auf der eine gute Entwicklung stattfinden kann. Das ist Arbeit in der Gegenwart für die Zukunft.

Keine Verbote: Die Freiheit als Antrieb für ein neues, kreatives Denken. Lasst uns mutig sein und die Zukunft anpacken, mit guten Ideen und mit Respekt voreinander. Aus unserer Freiheit heraus und mit cleveren Lösungen für anstehende Veränderungen.